Gesundheitsstadt Hamburg

Gesundheit ist ein hohes Gut und die Förderung von Gesundheit ist ein zentrales gesellschaftliches Thema geworden, welches intensiv politisch sowie alltagskulturell diskutiert und ausgehandelt wird. Im Rahmen des Forschungsseminars Kultur unter der Haut – Gesundheitsstadt Hamburg haben wir, Bachelorstudierende der Kulturanthropologie der Universität Hamburg, gesundheitsspezifische Alltagsphänomene analysiert und eigene Forschungen entwickelt, durchgeführt und zusammengetragen, die wir auf dieser Website präsentieren.

Für die Kulturanalyse der Vielschichtigkeit von (Un)Gesundheit konzentrieren wir uns auf die vier Perspektiven: Subjektivierung, Materialität, Wissen und Biopolitik bzw. Gouvernementalität.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unter Datenschutz finden Sie weitere Informationen.

Schließen